Spionageverdacht in Frankfurt: Drei Festnahmen durch das LKA

Der Generalbundesanwalt hat bekanntgegeben, dass vor kurzem in Frankfurt am Main drei Personen festgenommen wurden. Sie stehen unter Verdacht, im Auftrag einer nicht n├Ąher bestimmten ausl├Ąndischen Macht spioniert zu haben. Es handelt sich bei den Festgenommenen um einen Ukrainer namens Robert A., einen Armenier, Vardges I., und einen Russen, Arman S.

Die Festnahmen wurden vor zwei Tagen vom hessischen Landeskriminalamt durchgef├╝hrt. Heute wurden durch einen Ermittlungsrichter am Bundesgerichtshof Haftbefehle gegen die drei Personen erlassen.

Die Verd├Ąchtigen sollen am 19. Juni ein Caf├ę in Frankfurt am Main ausgesp├Ąht haben, in dem sich eine ukrainische Zielperson aufhielt. Die Ermittler versuchen herauszufinden, welche Informationen die Verd├Ąchtigen ├╝ber diese Person sammeln wollten.

Bislang wurden keine weiteren Details ├╝ber die Identit├Ąt des ├╝berwachten Ukrainers oder die Gr├╝nde f├╝r seine m├Âgliche ├ťberwachung durch das hessische Landeskriminalamt preisgegeben. Ebenso bleibt die Frage offen, welche ausl├Ąndische Macht hinter den mutma├člichen Spionageaktivit├Ąten steckt.

Mehr Informationen folgen in K├╝rze …

Schreibe einen Kommentar