BRICS-Gipfel konkurriert mit Ukraine-Konferenz in der Schweiz

Zur selben Zeit wie die geplante Friedenskonferenz zur Ukraine in der Schweiz, findet in Russland ein bedeutendes Treffen der BRICS-Staaten statt. Einem Bericht der Zeitung Politico zufolge, der sich auf Aussagen von zwei EU-Diplomaten stützt, wird diese Konferenz auf Ministerebene durchgeführt. Sollten diese Angaben bestätigt werden, wird voraussichtlich Chinas Außenminister Wang Yi an diesem Gipfel teilnehmen und nicht an der Schweizer Konferenz, wie Politico weiterhin berichtet.

Wie Politico erfuhr, hat China gegenßber Europäischen Diplomaten erklärt, dass es keine hochrangige Delegation nach Bßrgenstock schicken wird, solange Russland von der Teilnahme ausgeschlossen bleibt.

Die offizielle Website der russischen Präsidentschaft gibt bekannt, dass eine Sitzung der Außenminister der BRICS-Länder am 10. und 11. Juni in Nischni Nowgorod erfolgen wird. Dieses Treffen findet nur wenige Tage vor der angesetzten Konferenz in der Schweiz am 15. Juni statt.

Zum Friedensdialog in der Schweiz haben die Veranstalter 160 Länder eingeladen, jedoch wurde Russland nicht berücksichtigt. China hat eine Teilnahme bisher nicht offiziell bestätigt. Vor kurzem forderten der chinesische Außenminister und ein führender Berater des brasilianischen Präsidenten, dass jede Friedensbemühung um den Konflikt in der Ukraine beide Seiten, Russland sowie die Ukraine, gleichberechtigt einbeziehen sollte.

Mehr zum Thema – Ukraine-Gipfel gilt als gescheitert: Die Suche nach den Verantwortlichen beginnt

Schreibe einen Kommentar